Wir können Kampagnen schalten die gesehen werden, andererseits sollten wir Kampagnen inszenieren über die gesprochen wird!

Die Riesenposter

Riesenposter: Allgemeine Werbeträgerinfo

Allgemeine Werbeträgerinfo

Medium

Riesenposter (auch kurz: RP, oder international Giant Poster)

Riesenposter sind ein spezieller Werbeträger der Mediengattung Außenwerbung. Während die klassischen Formate CLP (4/1), Großfläche und Megalight (18/1) sowie Superposter zwischen 2 und 20m² liegen, erreichen Riesenposter heute Größen von 4.000 bis 5.000 und mehr m².

Das gängige Riesenposter hat Formate von 120 m² (10 x 12), 144 m² (12×12) oder 225 (15×15) m²

Format

Meist Formate von 120 (10 x 12), 144 (12×12) oder 225 (15×15) m²)

Bestand

Ø 700-800 Standorte

Verbreitung

Bundesweit, flächendeckend in Orten ab 500.000 Ew+ und auch teilweise in Orten ab 200.000 Ew+,- hier verfügt aber nicht jeder Ort über RP. Zudem gibt es derzeit auch einige Riesenposter, bzw. Werbetürme an deutschen Autobahnen, die nicht unbedingt einem Ort direkt zugeordnet werden können. Des weiteren verfügt auch meist jeder größere Flughafen über Riesenposter im Außenbereich, als auch kleinere Banner im Innenbereich. An HBF gibt es zudem mit „BigBannern“ an Bahnsteigen ein artverwandtes Medium

Belegung

Einzelbelegung, oder Pakatetabnahme

Laufzeit

Monat – 28 Tage je Flight,

die RP können aber zumeist auch nur für 14 Tage belegt werden

Kosten

Differenziert sich je nach Größe, Art und Lage des Posters stark. Die meisten RP liegen in einem Kostevolumen von 25.000 bis 75.000 EUR, inkl. der Produktion. Darüber Hinaus gibt es eine „Range“ von Postern die in einem Preisrahmen von 80.000 bis 250.000 EUR liegen. Absolute Top-Standorte, wie das Highlight einer Gebäudeverhüllung können natürlich auch weit über diese Kosten hinausgehen.

Buchungsvorlauf

Inkl. Druck ca. 14 Werktage vor Aushang.

Bei Sonderumsetzungen kommt es darauf an wie „speziell“ eine Umsetzung sein soll. Hier kann man auch einmal mit 1-2 Monaten Vorlauf rechnen, da Genehmigungen und Sonderaufbauten „ihre Zeit“ brauchen

Mögl. Buchungsenpässe

Geht es um RP Pakete, dann läßt sich meist immer etwas machen. Bei selektiven Top-Standorten sind noralgische Werbetermine (Frühjahr,Herbst, Weihnachten) natürlich auch gern einmal schnell und frühzeitig ausverkauft. 

Druckformat

1-teilig

Druckunterlage

Vollplane, oder Netzvinyl

×

 

You want to be big – go for it! …

Marcus Blum

Der Name drückt es schon aus – Riesenposter sind rieeeesig. Und das ist das schöne an dem Medium.

Es bietet ausreichend Fläche sich kreativ auszutoben und mit einer guten Idee – und vor allem Mut zum Neuen – kann man es mit einem Riesenposter durchaus zum „talk of town“ schaffen. Mehr dazu später…

Einige Kunden nennen das Riesenposter auch „blow up“. Das freut in erster Linie eine Firma, dessen Name derselbe ist. Aber zum Glück für die Kunden (die Firma ist toll, keine Frage) und auch uns, gibt es noch viele weitere Anbieter mit klasse  Riesenposterstandorten.

Wir einigen uns also im weiteren Textverlauf – unter Fachleuten, versteht sich – auf den Begriff Riesenposter. Insgesamt gibt es in Deutschland zurzeit etwa Ø 750 davon.

Grundsätzlich haben Riesenposter (wir kürzen das jetzt mal RP ab) immer ein größeres Format als die klassischen Werbeträger, wie Großflächen, Ganzsäulen, Superposter oder Mega- und City-Light-Poster. Die gängigen RP liegen zwischen 120 m² und 225 m², können aber auch schon mal 4.000 m² erreichen, z. B. bei Gebäudeverhüllungen oder anderen spektakulären Inszenierungen. Die Preise bewegen sich in Deutschland zwischen ca. 10.000 Euro bis hin zu 250.000 Euro pro Monat – mehr geht natürlich immer. Im Gegensatz zu den klassischen Außenwerbeformaten, die in Wochen oder Dekaden gebucht werden, beträgt die Aushangperiode für Riesenposter in Deutschland 28 Tage (teilw. sind zwei Wochen möglich).

Die Strategie entscheidet …

ASS Werbe GmbH

Was den strategischen Einsatz betrifft, kann das RP zwar enorme Kontaktzahlen erzielen, aber vor allem sorgt es für einen hohen Impact. Es wird i. d. R. nicht flächendeckend als Monomedium gebucht, sondern vornehmlich punktuell eingesetzt – um als starkes Begleitmedium so genannte Hotspots zu setzen. In erster Linie kommt das RP in den größeren Städten zum tragen. Denn dort halten sich nicht nur viele Menschen auf, sondern genau dort ist es wichtig, neben reichweitenstarken Medien, auch Werbeträger zu belegen, die aus der „Werbeträgermasse“ herausstechen. Zudem lohnt es sich für die Anbieter nur Standorte zu vermarkten, die auch regelmäßig gebucht werden.

Neben der „Hotspot“-Strategie gibt es aber auch die Möglichkeit sogenannte RP-Pakete zu buchen, bzw. einzusetzen. Hierbei handelt es sich meist eher um Riesenposter mit einem Format um ca. 120m²,… – statt einen einzelnen Akzent zu setzen, setzt man 4-8 Highlights an stark befahrenen Straßen in einem Ort, oder einer Region. Der Vorteil dieser Strategie ist es meist nicht nur zentral an einem Ort zu werben, sondern Wiederholungspunkte zu setzen, die eine höhere Sichtbarkeit im Werbegebiet generiert.  Natürlich sind diese Poster aufgrund ihrer geringeren Größe und Stadtlage nicht immer unbedingte „Highlights“, aber sie sind dennoch stark im Werbegebiet sichtbar.

An dieser Stelle kommen wir wieder auf das Thema „talk of town“ zurück.

Für den überaus erfolgreichen US-Spielfilm „I Am Legend“ durften wir seinerzeit in Berlin ein 2.500 m² großes Riesenposter für unseren Kunden Warner Bros. installieren. Als der Hauptdarsteller (Will Smith) zu der Deutschlandpremiere nach Berlin kam und das Poster sah, war er von dem Monster-Billboard so beeindruckt, dass er sich für seine private Photosammlung spontan, mit einem breiten Lächeln, davor ablichten ließ.

Die Größe alleine macht es aber nicht. Das Motiv muss stimmen – wie immer in der Außenwerbung. Die Kreation sollte nicht nur handwerklich gut gemacht sein und „funktionieren“, sondern emotionalisieren. Denn genau das verschafft die allerseits angestrebte Nachhaltigkeit bei der Zielgruppe. Dafür eignet sich das RP perfekt!

Erschaffen Sie eine einmalige Motivkreation, oder statten Sie den Werbeträger mit Spezialeffekten aus. Setzen Sie sich doch einfach einmal merkWÜRDIG in Szene! Verwenden Sie 3D- oder 2D-Elemente (z. B. augmented reality), Laser- und/oder Soundeffekte, oder integrieren Sie Bluetoothtechnik. Es spricht auch nichts dagegen, wenn z. B. ein Anbieter für „Outdoorklamotten“ ein Zelt an einem RP anbringt und dort zwei vermeintliche „Bergsteiger“ einen Monat lang campen lässt. Die Presse berichtet garantiert darüber. Die Möglichkeiten sind im Grunde unbegrenzt – vorbehaltlich der örtlich teilweise sehr unterschiedlichen Genehmigungsprozesse und möglichen Vorlaufzeiten für die Umsetzung. (..aber darum kümmern wir uns).

You want to be big – go for it!

 

Ein fantastisches Beispiel für Kreativität finden Sie auch in dem folgenden Video. Hier zeigt VW anlässlich des  „Festival of Lights“ in Berlin, das es auch ohne Plane und Netzvinyl geht.

VW Golf VII - Festival of Lights

 

Die ASS Werbe GmbH steht Ihnen jederzeit gerne partnerschaftlich bei der Konzeption, Planung und Umsetzung zur Seite.

Comments are closed.